10. Mai,


DADA-Weimar trift Hannah Höch


… Darüber hinaus sollen die Nachwirkungen bis in die Gegenwart beleuchtet werden. So konnte Mary Bauermeister (Rösrath bei Köln), die “Mutter des Fluxus”, als Schirmherrin des Themenjahres gewonnen werden, das unter dem Motto steht: “Hoch – höher – HÖCH!!! DADAH MIT HANNAH AUS GOTHA”. … weiterlesen…

10. Januar, C-Keller


Neujahrsempfang


Eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn studierte der Absurde Chor Weimar-Jena die Komposition "Hommage à H(ah)" von Michael von Hintzenstern ein, bei deren Uraufführung im Finale auch das Publikum mit einbezogen wurde. Dada-Rezitator Dr. Bernd Seidel (Art der Stadt Gotha) steuerte wenig bekannte Chansons von Kurt Schnitters bei und trug 22  Dada-Thesen vor. … weitergehen…


Plakat

9.- 10. Mai,


Die Wanderung


… Zwei Tage voller Sommer, Sonne, Spaß, Zusammenkunft, leichter Ertüchtigung und ländlichem Abendteuer.

… Beteiligte Künstler waren: Michaël Camellini, Julia Scorna, Christoph Höfferl, Anna Degonda, Thomas Liffert, Rina Bähring, Christopher Schön, Stefan Zink, Markus Koch, Benjamin Waschto, Timm Burkhardt und Konstantin Bayer. … zur Seite…


Plakat

1922

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

2021

2022

23.04.2014 Jena, Kunsthof


HOMMAGE AN HANNAH HÖCH (125. Geburtstag):


KLANG-COLLAGE DES ENSEMBLES FÜR INTUITIVE MUSIK WEIMAR:


DAS EIGENE UND DAS ANDERE IN KUNST UND MUSIK

In Erinnerung an die aus Gotha stammende erste Dadaistin, die zu den Begründern der Fotomontage gehörte, geht es um das Prinzip der Collage, zur Seite…

26. März 2014, 23.00 bis 00.00 Uhr


Live-Performance auf Radio Lotte:


"Logopädaler Nachtgesang / Fisches Visions"


Nicht zum ersten Mal bietet das Magazin “Neue Töne” von Radio Lotte den Sprachspielen des Weimarer Künstlers Michael Geyersbach Stimme … Ein Radio_Essay - gewidmet dem Ur- und Frühdadaisten Christian Morgenstern, dessen Todestag sich am 31. März 2014 zum 100. Mal jährt." … zum hören…



30. Oktober, Mary Bauermeister

ZEIT-ZEUGEN-GESPRÄCH


… M. B. hatte Ihre erste Einzelausstellung in New York 1963 in der Galeria Bonino die sie später weiter vertrat und ihr in der Stadt am Hudson River zum Durchbruch verhelfen sollte. Der so genante „Ausstieg aus dem Bild“ wurde nun kohärent. Persönlichkeiten aus der Pop Art Bewegung, des Neuen Realismus und des amerikanischen Fluxus, Persönlichkeiten wie Robert Rauschenberg, Jasper Johns, Niki de Saint Phalle und Jean Tinguely gehörten zu ihrem Freundeskreis. Ein besonderer  Ehre erfuhr sie 1972 durch ihr Vorbild Marcel Duchamp, der sie zur Galerie Arturo Schwarz nach Mailand vermittelte. Doch hören Sie selbst. … zuhören und lesen…

Plakat von Michael Camellini

Plakat von Görmarsson

Plakat von Görmarsson

1922

2012

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

2021

2022

        Aktuell        Veranstaltungen        Medien        Partner        Presse        die 22 Dada-Thesen

back