Auf Hochtouren laufen bereits die Vorbereitungen für die 2. Weimarer Dadamenta, bei der es am 4. Mai einen klingenden Umzug vom Bahnhof zum Markt geben wird, den die Neue Bauhauskapelle anführt. Hierbei sind einzelne Stationen mit Beiträgen von Weimarer Künstlern und Kulturinitiativen in Vorbereitung. Wer sich daran beteiligen möchte, melde sich bitte bald bei den organisatoren (siehe unten)!

Den Spuren der Dadaisten folgend, werden die Aktivitäten 2013 nach Jena ausgedehnt, wo als Projektpartner der Kunsthof und die Imaginata (Umspannwerk)  fungieren. Während im Kunsthof eine Ausstellung mit dem Neo-Dadaisten Reinhard Zabka geplant ist, wird es in der Spielhalle der Imaginata eine Tanz-Klang-Raum-Performance mit Ester Ambrosino, Fabio Pink und dem Ensemble für Intuitive Musik Weimar (EFIM) geben. Außerdem  wird eine Aufführung der legendären “Sonate in Urlauten” von Kurt Schwitters im KulturGut Cospeda erfolgen.

Mit der “Dada-Dekade” soll das 100. Jubiläum des “Internationalen Kongresses der Dadaisten und Konstruktivisten” vorbereitet werden, auf dem sich vom 25. bis 27. September 1922 die Speerspitze der europäischen Avantgarde in der Klassikerstadt und in Jena versammelte.  Zu den Teilnehmerrn gehörten die Dadaisten Hans Arp, Hans Richter, Kurt Schwitters und Tristan Tzara, die Konstruktivisten El Lissitzky, Theo van Doesburg und  László Moholy-Nagy sowie die Bauhausschüler Karl Peter Röhl und Werner Graeff.


Kontakt:


–Galerie Markt 21, 99423 Weimar, postkasten@c-keller.de

–Klang Projekte Weimar e.V.

     Michael von Hintzenstern 99423 Weimar, P.-Schneider-Str. 26, Mobil: 0162 / 40 780 24,michaelvonhintzenstern@gmail.com

–Görmarsson & www.concertcontor.se eller kontor@concertcontor.se

   

26. Tage Neuer Musik in Weimar (30. 10 bis 2. 11 2013)

Neue Musik in Thüringenhttp://www.neue-musik-thueringen.de/http://livepage.apple.com/shapeimage_2_link_0

DADADISKO

Dada-Dekade geht ins zweite Jahr

Start mit Uraufführung in der Weimarer Galerie Markt 21

Mit einem Neujahresempfang in der Weimarer Galerie Markt 21 ist am 25. Januar 2013 das zweite Jahr der “Dada-Dekade 2012-2022” gestartet worden.  Es steht unter dem Motto: “J(ott):  Jena – Japan – Jenseits”. 

Zu den Ausführenden gehörten der Absurde Chor Jena, der sich am Institut für Sprachwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität gegründet hat, die Dada-Botschafterin des japanischen Kaiserreiches und das Duo “Klang-Zeichen” (Daniel Hoffmann, Trompete/Flügelhorn und Michael von Hintzenstern. Klangerzeuger/Röhrenradio). Zu erleben war eine Performance, bei der die Komposition “Je – nah” von Michael von Hintzenstern uraufgeführt wurde.

Proklamation der Dada-Dekade Weimar 2022, Bericht vom 19.01.2012

        Aktuell        Veranstaltungen        Medien        Partner        Presse

«««